Neue Genuss-Experten für die Region

Elf junge Männer und sieben Frauen haben die Som­mer­prüfung 2019 der Fleischer und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk mit Erfolg bestanden. Am 10. Juli wurden sie von den Fleischer-Innungen Nieder­rhein Krefeld-Viersen-Neuss  und Möncheng­ladbach offiziell von den Pflichten aus dem Lehrvertrag losgesprochen und in den Gesellenstand erhoben.

Der Gesellschaftsraum der Fleischerei Schillings in Greven­broich-Kapellen war anlässlich der Lossprechungsfeier bis auf den letzten Platz gefüllt: Rund 80 Familienmitglieder, Ausbildungsbeteiligte und Vertreter der Handwerks­organi­sation begleiteten die jüngste Generation von Genuss-Experten beim Schritt ins eigenverantwortliche Berufsleben. Ihnen allen sprach Kreishandwerksmeister Rolf Meurer von der Kreishandwerkerschaft Niederrhein einen herzlichen Dank dafür aus, dass sie die Nachwuchskräfte bei ihrer Entscheidung fürs Handwerk und auf dem teils steinigen Weg der Lehrjahre tatkräftig unterstützt hatten.
Die zwei neuen Mönchengladbacher Genuss-Experten Nina Nusselein und Jamie Jeremy Fischer mit ihrer Ausbildungsleiterin Susanne Savic von der Endt-Lojewski Rheydt GmbH und Innungsobermeister Josef Baumanns
Den zu diesem Zeitpunkt des Abends noch angehenden Gesellen gratulierte er zum Prüfungserfolg und dazu, sich ein gutes Grundgerüst für den weiteren Berufsweg erarbeitet zu haben. Mit Blick auf die Zukunft sagte er: „Ab sofort übernehmen Sie die Verantwortung für das, was Sie tun. Treten Sie mit Selbstbewusstsein an und halten Sie an der Freude für Ihren Beruf fest, dann haben Sie auch weiter Erfolg.“

Einen ungewöhnlichen Anblick bot Kreislehrlingswart Johannes Schmitz von der Kreishandwerkerschaft Niederrhein, der gleichzeitig Landesinnungsmeister der Zimmerer ist und in traditioneller Zunftkleidung einschließlich Hut, rotem Halstuch und Weste vor die Neugesellen trat. Er gratulierte ihnen, mit der Ausbildung im Handwerk die „richtige Entscheidung“ getroffen zu haben. Der Gesellenbrief öffne ihnen die Tür in ein Berufsleben mit vielen Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und zum persönlichen Erfolg.

Die Lossprechung von den Pflichten aus dem Lehrvertrag ist seit Jahrhunderten Aufgabe des Obermeisters der Innung. Willi Schillings und Josef Baumanns baten die Nachwuchskräfte, dazu aufzustehen und so das Erhoben-Werden in den Gesellenstand selbst noch einmal nachzuvollziehen.
Im Anschluss wurden sie einzeln nach vorne gerufen, um ihre Gesellenbriefe in Empfang zu nehmen. Nach dem offiziellen Teil durften sich die Nachwuchskräfte an einem reichhaltigen Buffet stärken und einen Abend lang ausgelassen feiern.

Artikel und Fotos: © Julia Kreuteler (Kreiha Info – Magazin der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach)
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen Einverstanden